Ich werde so oft gefragt, wie es denn bei uns zu Hause aussieht und welche Farben ich denn so streiche. Daher werde ich jetzt immer mal wieder einen Raum vorstellen.

Wer vorgestern geschaut hat hat noch das Bild vor Augen, wie ein Taupe farbener Raum sich langsam verändert…

Rot als Wandfarbe

Rot als Wandfarbe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und so sieht es fertig aus. Ein wahnsinns schönes „rouge framboise“ peppt das eher klassische  Rot zu einer ungewöhnlich spannenden Kombination auf. Die Wände sehen aus wie mit Samt bespannt.

Hier noch mal ein schönes Foto des Eingangs, ohne unsere verrückte Tochter Nell, die das Posen einfach nicht sein lassen kann 🙂

 

Wandfarbe pink und rotorange

Wandfarbe pink und rotorange

Gewürzrot bringt Wärme, Pink peppt es auf

Nach einigen Jahren Taupe (mit einem silbernen Ornament auf der Wand) hatte ich großen „Farbenhunger“. Der Raum ist ohne viel Tageslicht und dient als Eingang sowie Durchgang vom offenen Essbereich in das  (ebenso relativ dunkle) Wohnzimmer. Im Altbau ist das halt manchmal so.

Und da ich gerade Lust auf dunkle Töne habe kommt hier ein wunderschönes „Gewürzrot“ von kt.COLOR zum Einsatz, das auch im Schatten viel Tiefe besitzt und richtig strahlen kann. Das „rouge framboise“ sieht einfach zum Anbeißen aus und erinnert wirklich an eine samtige Himbeere, die viel Zeit zum Reifen un der vollen Sonne hatte.

 

Keine Chance ohne gute Mitarbeiter

Hier streicht unser langjährigster Mitarbeiter Fredy, der nicht gerne in die Kamera schaut. Mit ihm zusammen habe ich schon die Lehre in unserer Firma gemacht und sein Vater, der auch sein Leben lang bei uns beschäftigt war, war mein bester Lehrmeister. Wo gibt es das heute noch, dass zwei Generationen über so viele Jahre zusammen arbeiten? Fredy Stoffels ist ein perfekter Allround Kunsthandwerker, der wirklich für alle Arbeiten, und besonders die Dekorativen, so richtig gut zu gebrauchen ist. Nur ägern darf man ihn nicht, oder unnötige, besserwisserische Kommentare abgeben, das kann er gar nicht leiden. Aber viele Kunde schwören auf ihn und bestellen ihn schon lange im vorraus. Auf jeden Fall ein toller, liebenswerter Mitarbeiter, mit dem wir gemeinsan auch noch die restlichen Arbeitsjahre verbringen werden.

Fredy Stoffels, unser langjährigster Mitarbeiter

Fredy Stoffels, unser langjährigster Mitarbeiter

Morgen zeige ich Fotos, wie es fertig aussieht. Ein kleiner Überraschungsfarbton kommt nämlich auch noch zum Einsatz. (das was das Pink, das ihr heute seht)

Und jetzt stürze ich mich in den Kölschen Karneval,

Alaaf zusamme!

Ursula Kohlmann