Grau besitzt viele Facetten und genau daher bieten Grautöne viele verschiedene Möglichkeiten, Wände und Räume zu gestalten.  Heute möchte ich Beispiele über die Kombination Grau/Rosé zeigen. Eine schöne Einheit, die frisch, skandinavisch, leicht und fröhlich wirkt. In den Wohnungen, die ich besuche, findet sich fast überall eine graue Couch. Warum nicht mal ein pudriges Rosé als Wandfarbe? Ich mag diese Kombination zwischen dem etwas derben Grau und dem pastelligen Rosé.

Grau Rosa wirkt hier modern und cool. Foto:happy lights

Grau Rosa wirkt hier modern und cool. Foto:happy lights

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ist im Hintergrund die Wand in einem Mineralputz gestaltet, der an eine Betonoptik erinnert. Gerade die Verbindung zwischen dem coolen Putz und dem zarten Rosa gibt eine schöne Spannung und macht den Raum gemütlich aber alles andere als langweilig.

Im Schlafzimmer absolut schick Foto: apartement therapy

Im Schlafzimmer absolut schick. Mit Kuper eine tolle Kombi  Foto: apartement therapy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ein Beispiel für einen modernen Wohnraum in Grau/Rosa. Das Rosa ist leicht vergraut und hat nichts von einer süßen Bonbonfarbe. Es wirkt kühl und trendy.

Auch sehr modern und ungewönlich Foto: sheerluxe

Auch sehr modern und ungewönlich Foto: sheerluxe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier wieder mit Kupfer kombiniert wirkt Roas und Grau einfach nur einladend.

Die graue Couch mit Rosa kombiniert Foto: woonboulevardutrecht.com

Die graue Couch mit Rosa kombiniert Foto: woonboulevardutrecht.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Fotos finden Sie hier in meiner Galerie bei Pinterest. Sie wollen auch gerne renovieren wissen aber nicht genau wie? Sie können mich gerne Mittwochs nachmittags in meiner Ausstellung besuchen und sich dort kostenlos informieren.

Farbenfrohe Grüße und einen tollen Frühlingsstart wünscht Ihnen,

 

Ursula Kohlmann