Diesen Satz höre ich oft, wenn ich vorschlage, einen Raum mit dunklen Farben zu gestalten. Oder eine Wand, oder einen Teil des Raumes.

Schwarz malen – aber nur auf die Wände!

Ich habe meine Liebe zu sehr dunklen Farben und zu Schwarz entdeckt. Ein Raum kann mit dunklen Farben in Kombination mit hellen Tönen geschickt gegliedert werden. Dunkle Flächen treten optisch zurück und werden weniger wahrgenommen als helle. So können Wandflächen, die den Raum verkleinern, in den Hintergrund gerückt werden und die hellen Flächen treten mehr hervor.

Die dunkle Wand schafft Raum

Die dunkle Wand schafft Raum

Dunkle Flächen bieten einen traumhaften Hintergrund.

Farbige Bilder wirken besonders schön auf einer dunkel gestrichenen Wand. Dabei muss Schwarz nicht immer nur Schwarz sein sondern kann in Richtung Braun, Umbra, Grau, Türkis, Blau oder Rot abgetönt sein. Es gibt eine wunderschöne Schwarz-Farbreihe von kt.COLOR, die in Architektenkreisen große Aufmerksamkeit erregt hat. Usprünglich als Wandfarben für Ausstellungsräume in Rotterdam entwickelt sind die heute fester Bestandteil des kt.COLOR Farbsystems.

als Hintergrund für farbige Accessoires

als Hintergrund für farbige Accessoires

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Farbe ist Material

Ganz wichtig ist allerdings die Wahl des richtigen Materials. Eine dunkle Dispersionsfarbe wird aus Resten erstellt, die bei der Erdölproduktion abfallen. Das Schwarz einer echten Pigmentfarbe wird aus verkohlten Rinderknochen hergestellt (was sich erst mal vielleicht eklig anhört und manchen Veganer evtl. abstößt) aber kein Pigment wirkt so samtig dunkel, so voller Tiefe und Vielfalt wie dieses Schwarz von kt.Color. Das muss man gesehen haben.

Dunkeltürkis für s Schlafzimmer

Dunkeltürkis für s Schlafzimmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwarztöne und tiefdunkle Umbratöne bildeten schon bei Le Corbusier, ein Meister der Farbestaltung, einen essentiellen Teil seiner Farbpalette. Und hier eine Galerie auf Pinterest mit tollen Beispielen für dunkle Wandgestaltungen.

Wen das Thema „Schwarz in der Raumgestaltung“ interessiert, dem empfehle ich das Buch „Schwarz“ von Katrin Trautwein, der Begründerin von kt.COLOR Farben, aus dem ich hier teilweise zitiert habe. Es ist über die Internetseite oder über Amazon zu beziehen.

schwarz als Wandfarbe

schwarz als Wandfarbe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Probieren Sie es aus! Sie werden begeistert sein, wie dunkle Farbe Ihre Räume verändern und viel Tiefe und Ausstahlung entsteht.

Aber nur auf die Wände schwarz malen! Zu jeder Zeit sonst wünsche ich ein glückliches, energiegeladenes, schöpferisches neues Jahr und alles, alles Gute!

Es grüßt Sie farbenfroh aus Bonn Malermeisterin

Ursula Kohlmann