Blogger sind heute aus der digitalen Welt nicht mehr wegzudenken. Die Besten und Einflussreichsten, genannt „Influencer“, bloggen über Mode, Reise, Essen odern eben auch über Interior Design. Vor allem geht es hier um Tipps zur Dekoration, DIY Projekte, Accessoires, wie halte ich Ordnung, auch ein bisschen Wandgestaltung und viele Ideen, die zum Nachmachen einladen.

Der Callwey Verlag hat nun schon zum 3. Mal das Buch ‘Best of Interior’ herausgebracht. Es zeigt viele außergewöhnliche Wohntrends und angesagte Einrichtungsideen der Wohnblogger-Szene, die Sie Interior-Begeisterte auf keinen Fall verpassen dürfen. Die interessantesten digitalen Beiträge der Interior Szene und die neustens Trends wurden hier auf analoge Art zusammengefasst und es ist ein lebendiges, inspierierendes Wohnbuch entstanden, dass man gerne immer mal wieder in die Hand nimmt, coole neue Deko Ideen entdeckt und denkt „Mensch, das könnte ich bei uns doch auch mal so machen!“
„Man braucht kein großes Budget, um grandiose Wohnideen zu verwirklichen, sondern vielmehr Leidenschaft, Kreativität und Authentizität.“
Foto: Raumkroenung.blogspot.de

Foto: raumkroenung.blogspot.de

Eine Fülle an Wohn-Ideen aus dem wahren Leben. Eine tolle Inspirationsquelle.

Dieses Buch stellt fünfzehn unterschiedliche Wohnblogger näher vor und beschreibt jeweils in den verschiedenen Räumen Tipps und Dekoideen.Ich habe mir aus dem Buch und auch sonst deutsche Interior Blogs näher angeschaut und möchte hier ein paar vorstellen.
1. Eine der Jurorinnen der letzten Bücher ist Ricarda Nieswandt mit ihrem Blog 23qmstil aus Köln. Sie hat sicher einen der bekanntesten Blogs in Deutschland über Wohnen&Design, Reisen, Leben&Genießen. Neben ihrem eigenen Blog, in dem sich auch tolle Tipps für Köln und Umgebung finden ist Ricarda sehr engagiert in der Blogger Szene, hat ein eigenes Netztwerk aufgebaut und hält Vorträge und Workshops zum Thema Bloggen. Ihr Blog ist frisch, trendy und toll gemacht. Leckere Rezepte wechseln sich ab mit Deko Ideen und Reiseberichten. Hier lohnt es sich auf jeden Fall einmal herein zu schauen!
2. Außerdem möchte ich noch gerne den Blog von Jules Villbrandt von herz&blut  vorstellen. Als gelernte Photografin macht sie wunscherschöne Blider wenn sie über homestories von interessanten, manchmal auch bekannten Menschen, ihren Häusern und ihrem Wohnstil berichtet. Sie lebt in Berlin, schreibt auch über food, travel und kids und zusätzlich gibt es ab und an eine playlist bei Spotify, die sie empfiehlt. Ihr Blog gewann den Best of Interior Award 2017. Herzlichen Glückwunsch!°
Foto: herz-und-blut-callwy verlag

Foto: herz-und-blut-callwy verlag

 

Und dann gibt es noch den Blog Raumkrönung von Anja Allwicher vom Niederrhein. Sie arbeitet wie ich als Wohnberaterin und homestagerin, macht wunderschöne Fotos und stellt auf ihrem Blog auch eine Vielzahl an kreativen Gestaltungen zum Selbermachen vor, eine ganz engagierte DIYourselferin und tolle Dekoratrice. Wer gerne mit Stoff arbeitet ist bei ihr genau richtig, sie hat eine Menge Deko Ideen inkl. Anleitung rund um das Thema Stoff/Nähen/Gestalten und auch ihr Blog überzeugt mit einer Vielfalt an kreativen Inspirationen.

 

Foto: raumkroenung.blogspot.de

Foto: raumkroenung.blogspot.de

Die Gewinner des Interior Blog Awards

Wer noch Lust hat sich weitere Blogs anzuschauen: hier sind die drei Gewinner des Buches: wie schon erwähnt, Interior Blog des Jahres wurde Jules Villbrandt von Herz & Blut, die beste kreative Idee hatte Eva Kindler von Waldfriedenstate und den besten individuellen Style hat laut Jury Holly Marder von Avenuelifestyle.
Für die Instagaramer unter Ihnen: hier noch die fünf prämierten Instagram-Accounts von @MrBrotons, @TheHangingPlants, @Moka4you, @Kitschcanmakeyourich und @Labelfrei_me. Für jeden Interior Nerd eine wunderbare Quelle an Inspirationen.
Foto: herz und blut

Foto: herz und blut

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit:

Es ist immer interessant zu schauen, was sich so in der Szene tut. Ich sehe mir auch gerne mal diese tollen Bilder an und die ein oder andere Idee speichere ich mir für meine Kunden ab. Wer weiß, wenn Sie der nächste sind, bekommen Sie vielleicht eine brandneuen Vorschlag zur Wandgestaltung, den ich gerade gesehen habe. Für meinen Geschmack könnten die Wände allerdings bei all den Beispielen etwas mehr Farbe verkraften. Immer noch ist die überwiegende Wandfarbe weiß. Das muss ich ändern! Und wer in meinen Blogbeiträgen stöbert findet so viele schöne Möglichkeiten für „es muss ja nicht immer nur weiß an die Wänden sein“. Ich hatte gerade so viele anspruchsvolle und „gestalterisch wertvolle“ Projekte. Freuen Sie sich auf die nächsten Infos, garantiert werden Sie begeistert sein.

Seminare und Workshops in Bonn zum Thema Kunst&Handwerk

Wer sich dafür interessiert, wie man selber ein Farbkonzept für einen Raum angeht sollte sich das Seminar: „Sei dein eigener Interior Desigern“ anschauen. Oder als DIY meine handwerklichen Workshops zum Thema Möbel mit Chalk Paint gestaltten, Mineralputze in Betonoptik oder auch Vergolden. Termine finden Sie hier!

Für den Kurs „Möbel in Chalk Paint gestalten“ am 20.10. gibt es noch ein paar freie Plätze!

Ich freue mich von Ihnen zu hören oder Sie bei einem Kurs begrüßen zu dürfen und wünsche einen sonnigen, frühherbstlichen Oktober!

Ihre,

Ursula Kohlmann

PS: Den Bloggerinnen, die ich hier vorgerstellt habe, ganz herzlichen Dank für die Kooperationsbereitschaft!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

%d Bloggern gefällt das: