In diesem Beitrag im SWR Fernsehen erzählt Karin Trautwein, die Erfinderin der kt.color Farben, über die Entstehung und Wirkung dieser wunderschönen Naturpigmentfarben.

Von Himmelgrau bis Persichorange: ein Bericht über kt.color von knapp 5 Min.

kt.color im Treppenhaus in Bonn

kt.color im Treppenhaus in Bonn

Selbst auf dem schlechten Handy Foto sieht man die Leuchtkraft dieser Farben. Hier: das Blau KT 26.020 Bleu outremer foncé, das am schönsten in dunklen Räumen aussieht und diese zum Strahlen bringt. Das sagenhaft tiefe Ultramarinblau aus der Halle der Villa La Roche in Paris.

Neu erschienen ist das Buch „Schwarz“, das den unglaublich lebendigen Umgang mit dunklen und neutralen Farben zeigt. Hier hat ein schweizer Wohnmagazin einen Auszug aus dem Buch veröffentlich. Wer Spaß an Farben und Materialien hat sollte sich diesen Artikel  Gedanken zu den neutralen Farben  einmal durchlesen. Sehr spannend!

Ob klassisch wie oben oder neben Betonlook wie unten: kt.color wird da eingesetzt, wo besonderer Wert auf Ästhetik gelegt wird und keinerlei ökologische Kompromisse eingegangen werden möchten.O_dc22a926-cb7c-43e4-8cce-3c1ac93ac149

Ein Zitat: Farben aus natürlichen Pigmenten hingegen schaffen eine vertraute Atmosphäre und erzeugen über den Tag wandelnde Licht- und Schatteneffekte, durch die der Bewohner in den Raum und in die wechselhaften Stimmungen der Tages- und Jahreszeiten miteinbezogen wird. (Karin Trautwein)

Ich liebe diese Farben und bin jedesmal völlig begeistert, wenn wir einen Raum mit ihnen gestaltet haben. Und die Kunden, die in ihnen wohnen, noch mehr.

Sie können sich die Farben im Original in unserem Showroom ansehen und staunen.

Farbenfrohe Grüße,

Ihre Ursula Kohlmann

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: