Der Frühling lässt noch auf sich warten, das Grau in Grau draußen kann man nicht mehr sehen. Höchtse Zeit, um mit frischen Farben wenigstens schon mal in der Wohnung für Freude und Lebenslust zu sorgen. Gestern musste ich mir unbedingt eine orange Jacke mit einem pink-orange gemusterten Tuch anziehen und mir ging es gleich viel besser.

pink-orange
Welche Farbe nehme ich?

Die Entscheidung, welche Farbe man nehmen soll, ist für viele Menschen immer wieder schwierig. Eben beim Gassi-Gehen traf ich noch eine Frau, die erzählte, dass sie ihren Flur morgen in „Sand“ streichen möchte. Klar, das geht immer, aber es gibt so viele schöne Farben, die leider aus Angst nicht zum Einsatz kommen.

Hier 5 Tipps zur richtigen Farbentscheidung:

1. Überlegen Sie, welche Farbe Sie persönlich gerne mögen. Welche Farben bevorzugen Sie bei der Kleidung? Sind Sie eher ein Ton-in-Ton Naturfarben-Typ. Mögen Sie gedeckte Farben, schöne Schattierungen in Grau, Taupe oder Off White? Dann werden Sie sich auch in diesen Farben bei der Wandgestaltung wohlfühlen. Oder mögen Sie es peppig, haben Mut in der Mode und lieben kräftige, bunte Kleidung und Accessoires?  Wie wäre es dann mit einer Wand oder mehreren Wänden in richtig Farbe?

magenta Wandfarbe

magenta Wandfarbe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Um das heraus zu finden können Sie den „Selbstttest zur Farbfindung“ machen. Wer Spaß hat, sich mit Farbgestaltung zu beschäftigen hat sicher Freude an diesem Experiment.

Selbsttest Farbfindung

Selbsttest Farbfindung

3. Mit dem Brillux Farbdesigner können Sie ein Foto Ihres Raumes hochladen und virtuell alle möglichen Farben ausprobieren und haben damit direkt die Raumwirkung.

4. Haben Sie sich für eine Farbrichtung entschieden jetzt die Frage, welcher Ton aus welcher Kollektion es sein soll. Mein Tipp: meiden Sie Baumärkte! Die Vielzahl an Farbtönen machen einen verrückt. Hier stelle ich Ihnen drei Farbkollektionen vor, die wirklich sehr schöne, ausgemischte Kollektionen mit einer überschaubaren Anzahl an Farbtönen haben. So wird die Auswahl wesentlich leichter.

Lieben Sie Farben, die von der Natur, von Erde, Sand und Gestein inspiriert sind? Der französiche Künstler Pierre Bonnefille kreierte für A R G I L E eine einzigartige Farbkollektion mit 128 zeitlosen Tönen, die perfekt beliebig kombiniert werden können. Das macht das Aussuchen von zwei Farbtönen einfacher. Hochwertige, wunderschöne Farben, ein echter Geheimtipp!

Farbkollektion Argile

Farbkollektion Argile

Auch Little Green ist nicht ganz so bekannt. Ein englischer Farbhersteller mit 60 historischen und 68 modernen Farbtönen. Es gibt auch eine eigene Farbkarte, die nur aus verschieden Grautönen besteht. Auch hier schöne, nicht ganz alltägliche Farbtöne, mit denen Sie spielen können.

little green

little green

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die beste Leuchtkraft, gerade für dunklere Räume geeignet, haben die hochwertigen Naturpigmentfarben von kt.color, eine kleine Manufaktur, die die schönsten Farben der Welt herstellt. Auf der homepage sind auch sehr schöne Farbkombinationen zu finden. Nichts für Anfänger!

5. Haben Sie Mut! Trauen Sie sich, auch Räume mit weniger Tageslicht kräftig zu streichen. „Das macht zu dunkel“ ist das Hauptargument gegen kräftigere Farben. Das stimmt einfach nicht! Mutige Farben können ungeheuer elegant aussehen und einem Raum sehr viel Atmosphäre bringen.

dunkle Wandfarbe

dunkle Wandfarbe

Wie finden Sie die richtige Farbe? Wenn Sie Hilfe brauchen lade ich Sie gerne zu meinem Wonderful Wednesday ein. Jeden Mittwich nachmittag erhalten Sie eine kostenlose Farbberatung in unserem showroom.

Es grüßt Sie farbenfroh aus Bonn Malermeisterin

Ursula Kohlmann

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: